So, 23. September 2018

Unglaubliches Video

15.12.2011 18:37

Autofahrer rast in Geschäft, um seine Ex zu überfahren

Unfassbare Szenen haben Überwachungskameras jetzt in der US-amerikanischen Stadt Columbia in Tennessee festgehalten. Mit Vollgas rast ein Pick-up-Van in einen Tankstellenladen und zerstört das kleine Geschäft komplett. Grund für die Wahnsinnstat: Der Fahrer wollte seine Ex-Freundin überfahren, die sich nur Sekunden zuvor in das Gebäude geflüchtet hatte. Ebenfalls auf dem Video zu sehen ist die brutal endende Flucht des Mannes.

Über das genaue Motiv des Täters ist derzeit noch nichts bekannt. Klar ist bislang nur, dass bei Erick Whitacker an jenem Tag alle Sicherungen durchgebrannt sein müssen. Der 40-Jährige wollte seine Ex-Freundin Laquisha umbringen und machte per Auto Jagd auf die Frau.

Als sich die 37-Jährige nach einem ersten Angriff in einen kleinen Tankstellen-Laden flüchtet, wähnt sie sich in Sicherheit. Doch Whitacker fährt mit Vollgas einfach hinter ihr her und durchstößt nur eine Sekunde später mit seinem Pick-up die Vorderfront des Geschäfts. Glas splittert, Regale kippen zur Seite, Lebensmittel fliegen quer durch die Luft. Als der Wagen schließlich zum Stehen kommt, bietet der Shop nur noch ein Bild der Verwüstung.

Ex-Freundin überlebt wie durch ein Wunder unverletzt
Whitacker steigt aus seinem Auto aus und wirft einen prüfenden Blick auf die Hinterreifen des Wagens. Die Opfer interessieren ihn hingegen nicht, möglicherweise geht er davon aus, dass er seine Ex-Freundin ohnehin "erwischt" hat. Doch die 37-Jährige überlebt den Anschlag wie durch ein Wunder ohne Verletzungen. Schlechter sieht es für Ladenbesitzer Surendra Patel aus. Er wird unter einem Regal begraben, kommt allerdings mit vergleichsweise leichten Blessuren davon.

Als Erick Whitacker schließlich klar wird, dass er in seinem Wagen wohl kaum mehr flüchten kann, schlendert er seelenruhig aus dem Laden, setzt sich einfach in einen Geländewagen, der an der Zapfsäule steht, und braust davon.

Doch weit kommt Whitacker nicht. Beim Ausbiegen gerät er in den Gegenverkehr und prallt frontal mit einem Lastwagen zusammen. Mit schweren Verletzungen wird er ins Krankenhaus eingeliefert. Mittlerweile befindet sich der 40-Jährige in Polizeigewahrsam. Ihm wird zweifacher Mordversuch vorgeworfen, die Kaution beträgt stolze zwei Millionen Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.