5 Kinder unter Opfern

Zehn Tote bei Wohnhausbrand in Frankreich

Ausland
16.12.2022 07:35

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus nahe der französischen Großstadt Lyon sind in der Nacht auf Freitag zehn Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten befinden sich fünf Kinder, teilte die Präfektur mit.

Vier verletzte Menschen befinden sich in einem kritischen Zustand, zehn weitere - darunter zwei Feuerwehrleute - wurden laut Angaben von Rettungsdiensten leicht verletzt.

Laut Angaben lokaler Behörde für die Region Lyon/Rhône wurde das Feuer erstmals um 3.12 Uhr früh gemeldet, bereits um 3.25 Uhr seien rund 170 Feuerwehrleute und 65 Feuerwehrautos vor Ort gewesen.

Wie ein Feuerwehrsprecher dem Sender BFMTV sagte, entstand der Brand im Erdgeschoss des Wohnblocks mitten in einer Siedlung und griff bis auf die dritte Etage über. Es habe sich um einen komplizierten Einsatz gehandelt. Der Rauch habe die Bergung der Bewohner erschwert. Das Feuer sei aber inzwischen gelöscht.

„Wir hörten Kinder, die schrien“
Ein Anrainer berichtete, dass er von dem Brand geweckt worden sei. „Wir hörten wir Schreie, Kinder, die schrien. Als wir die Fenster öffneten, sahen wir Rauch aufsteigen und sind nach unten gegangen“, sagte er. „Nachbarn kamen mit einer Leiter, wir konnten immerhin einige Leute rausbringen, die im ersten Stock auf der Gartenseite wohnten, in Richtung des Nebeneingangs.“

„Das ist natürlich ein Schock, die Bilanz ist sehr schwer“, sagte Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin. Die getöteten Kinder seien zwischen drei und 15 Jahre alt gewesen. Die Ursache des Brandes in dem siebengeschossigen Gebäude im Vorort Vaulx-en-Velin sei noch nicht bekannt, hieß es seitens der Behörden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele