Hecke in Vollbrand

Gasflaschen in Gartenhütte drohten zu explodieren

Burgenland
06.08.2022 13:14

Zu einem Heckenbrand wurden die Feuerwehrleute aus Neusiedl am See im Burgenland in der Nacht zum Samstag gerufen. Dieser Einsatz war nicht ungefährlich: Explosionsgefahr!

Die Kameraden berichteten von einem bereits weit sichtbarem Feuerschein, als sie sich nach der Alarmierung in die Bühlgründe in Neusiedl am See aufmachten. Als sie am Brandort ankamen, fanden sie eine Hecke im Vollbrand. Auch eine Gartenhütte war bereits in Flammen aufgegangen, umliegende Gebäude waren in Gefahr. 

Anrainer hatten bereits versucht, mit Gartenschläuchen zu löschen, was aber wenig Wirkung zeigte. Wind und starke Rauchentwicklung erschwerten die Situation. Unter schwerem Atemschutz machten sich die Feuerwehrleute an die Arbeit und fanden in der brennenden Gartenhütte Gasflaschen, welche teilweise bereits geschmolzen waren. 

„Wir haben sofort mit der Kühlung der Flaschen angefangen und den Druckbelüfter in Position gebracht, um die Gaskonzentration gering zu halten“, schildert ein Feuerwehrmann. Danach konnte das Feuer rasch gelöscht werden, ein Explodieren der Gasflaschen wurde dank des raschen und überlegten Einsatzes der Feuerwehr verhindert. Im Einsatz standen 21 Kameraden und fünf Fahrzeuge. 

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
2° / 7°
leichter Regen
4° / 8°
bedeckt
1° / 6°
Schneeregen



Kostenlose Spiele