18.07.2022 17:42 |

Vorerst bis 1. August

Slowenien und Kroatien regulieren ihre Spritpreise

In Slowenien und Kroatien wird man ab Dienstag billiger tanken können, was auch ausländischen Touristen entgegenkommen kann. An den slowenischen Tankstellen abseits der Autobahnen sollen die regulierten Preise künftig um mehr als zehn Cent niedriger sein, in Kroatien wird Benzin billiger, Diesel teurer. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein Liter Normalbenzin werde in Slownien 1,62 Euro kosten - was um 10,3 Cent weniger als bisher ist -, der Diesel um 10,8 Cent auf 1,70 Euro pro Liter verbilligt, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag mit. Nach dem aktuellen Preismodell werden die Spritpreise abseits des Autobahnnetzes alle zwei Wochen in Abhängigkeit von den Preisen auf dem Weltmarkt und dem Euro-Dollar-Kurs bestimmt und die neuen regulierten Preise bis 1. August gelten. Darüber hinaus hat die slowenische Regierung die Margen der Händler fixiert und verzichtet auf Ökoabgaben.

Betreiber können Preise frei bestimmen
Auf den Autobahntankstellen können die Betreiber die Preise frei am Markt bestimmen. Laut der Internetseite „goriva.si“ kostete am Montag ein Liter Diesel entlang der Autobahnen beim Ölkonzern Petrol 1,975 Euro, an den Tankstellen der slowenischen OMV-Tochter lag der Preis bei 1,984 Euro. Der Preis für Normalbenzin beträgt bei Petrol 1,901 Euro pro Liter, bei OMV 1,912 Euro.

Preis für Diesel steigt in Kroatien
In Kroatien, wo die Spritpreise ebenfalls im 14-Tage-Takt bestimmt werden, wird die neue Preisobergrenze abseits der Autobahnen für Normalbenzin bei 13,02 Kuna (1,73 Euro) pro Liter festgelegt. Damit wird Benzin gegenüber dem bisherigen Preis um sieben Euro-Cent billiger. Der Preis für Diesel steigt aufgrund der Änderung, wonach die Preise abseits der Autobahnen mit jenen auf den Autobahntankstellen angeglichen werden, hingegen von derzeit 13,08 Kuna (1,74 Euro) auf 13,43 Kuna (1,79 Euro) pro Liter.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).