Bis zu 37 Grad möglich

Jetzt rollt die Hitzewelle auch auf Österreich zu

Österreich
17.07.2022 12:30

Die Hitzewelle, die den Süden Europas seit mehreren Tagen im Griff hat, steht nun auch in Österreich vor der Tür: Mitte nächster Woche werden schweißtreibende 37 Grad erwartet - und ein Ende der glühenden Temperaturen ist danach länger nicht in Sicht.

Seit Tagen plagt eine extreme Hitzewelle südliche Länder wie Spanien, Portugal, Griechenland und Kroatien. Auf der iberischen Halbinsel wurden bereits Hunderte Hitzetote registriert. Zahlreiche Waldbrände machen auch vor Urlaubsdestinationen nicht halt und fordern die dortigen Einsatzkräfte. Nun rollt die Hitzewelle auch auf Österreich zu: Bereits der Montag soll diese bei uns ankommen.

Montag wird es vor allem im Westen heiß
Der Montag beginnt verbreitet sonnig. Im Tagesverlauf ziehen vor allem in der Osthälfte Österreichs nur ein paar hohe, dünne Schleierwolken über den Himmel. Selbst im Bergland entstehen am Nachmittag nur wenige, durchwegs harmlose Quellwolken. Der Wind weht nur schwach. Die Frühtemperaturen pendeln zwischen acht bis 17 Grad, die im Tagesverlauf auf 25 bis 33 Grad klettern, wobei die höchsten Werte im Westen erzielt werden.

Österreich
Wetterdaten:

Dienstag zeigt sich vielerorts wolkenlos
Sonnig, oft sogar wolkenlos gestaltet sich der Dienstag. Lediglich über den Bergen entstehen am Nachmittag Quellwolken, die Schauerneigung ist aber nur sehr gering. Der Wind weht nur schwach. In der Früh hat es zehn bis 19 Grad, untertags 28 bis 35 Grad.

Mittwoch soll heißester Tag der Woche werden
Bis in den Nachmittag hinein ist es am Mittwoch verbreitet sonnig und es wird auch sehr heiß. Besonders vom Bergland Westösterreichs ausgehend formieren sich allerdings dann vermehrt Quellwolken und daraus schließlich auch einige Schauer und Gewitter. Erst in der Nacht auf Donnerstag könnten Gewitterzellen auch Teile Ober- und Niederösterreichs erreichen. Der Wind weht tagsüber schwach bis mäßig, hauptsächlich aus südlichen Richtungen, in der Nacht sind aber im Norden und Osten kräftige Westwindböen möglich. Die Frühtemperaturen bewegen sich am Mittwoch zwischen zwölf und 21 Grad, die Tageshöchsttemperaturen springen auf 31 bis 37 Grad.

Ab Donnerstag wieder mehr Wolken
Die schwache Störungszone eines im Norden vorüberziehenden, kleinräumigen Tiefdruckwirbels bewirkt, dass es am Donnerstag nicht nur Sonnenschein, sondern auch regional mehr Wolken als zuletzt gibt. Während im Norden bei auflebendem West-Nordwestwind nur isolierte Schauer- oder Gewitterzellen erwartet werden, können sich alpensüdseitig unter zunächst meist schwachen Windverhältnissen im Tagesverlauf ein paar teils auch kräftige Gewitterzellen entwickeln. In den meisten Fällen dürfte es aber auch dort trocken bleiben. Die Frühtemperaturen erreichen - je nach Wind - bereits 14 bis 24 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 28 bis 35 Grad.

Am Freitag setzt sich Affenhitze fort
Am Freitag erfassen subtropischer Hochdruckeinfluss und die Zufuhr extrem warmer Luftmassen nochmals ganz Österreich. Vielerorts scheint die Sonne nahezu ungetrübt. Selbst in Alpenhauptkammnähe wachsen ab Mittag nur wenige Quellwolken stärker empor, die Schauerneigung bleibt somit vorerst sehr gering. Dazu ist es meist schwach windig. Frühtemperaturen: 14 bis 21, 29 bis 36 Grad werden es im Tagesverlauf sein.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele