20.05.2022 09:15 |

Drama in Frankreich

Hohe Welle reißt Eltern und Tochter in den Tod

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Donnerstag an der bretonischen Küste ereignet - eine Welle riss dabei ein Elternpaar und dessen jugendliche Tochter in den Tod. Drei weitere Kinder des Paares mussten die Tragödie mitansehen, überlebten den Vorfall aber sonst unbeschadet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach ersten Zeugenaussagen fischten die Opfer am Deich bei Plogoff, als sie von einer Flutwelle mitgerissen wurden. Der Unfall ereignete sich am Ende der steigenden Flut, als die See sehr rau war. Die Wellen an der Küste von Capiste waren demnach noch immer hoch und mächtig.

Es herrschte aber keine besonders problematische Wetterlage, wobei vom Meer dort immer eine Gefahr ausgeht, wie die Präfektur mitteilte.

Drei Menschen verstorben
Rund 100 Rettungskräfte suchten nach den Opfern, wie der Sender France Info berichtete. Der Leichnam der 33-jährigen Frau wurde schließlich noch am Abend unweit von Pointe du Raz geborgen, ihr 50-jähriger Mann starb nur wenige Minuten nachdem er aus dem Wasser gerettet wurde an einem Herzinfarkt.

Erst in der Nacht stießen die Rettungskräfte nach intensiver Suche dann auch auf die Leiche der Zwölfjährigen. Ihre Geschwister wurden unter Schock ins Krankenhaus gebracht. Ein Ermittlungsverfahren soll mittels Zeugenaussagen klären, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Die Familie stammt den Angaben nach aus der Region.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).