17.03.2022 14:58 |

Pfarrgemeinderat

300.000 Kärntner können diesen Sonntag wählen

Nach der Wahl des Bundespräsidenten und des Nationalrates ist die des Pfarrgemeinderats die größte in Österreich; in der Wahrnehmung hinkt sie aber hinterher. Dabei bietet die 1972 eingeführte Wahl die Chance, das Leben in der Pfarre aktiv mitzugestalten. Ihre Stimme dafür können 300.000 Kärntner am Sonntag abgeben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die fünfjährige Arbeitsperiode ist herum, am Sonntag wird in allen 336 Pfarren der Diözese Gurk wieder der Pfarrgemeinderat gewählt. Zu den Wahlurnen sind auch die Katholiken in den 19 Pfarren Osttirols aufgerufen, denn diese Wahl findet mittlerweile österreichweit zeitgleich statt. Und zwar über drei Modelle...

Zitat Icon

Der Pfarrgemeinderat organisiert das pfarrliche Leben – von Festen über Vorträge bis zu Personalfragen und zu den Finanzen.

Maximilian Fritz, Referent für Pfarrgemeinden

Drei Modelle für Pfarrgemeinderatswahl
„Wir haben die klassische Kandidatenliste, auf der Namen angekreuzt werden können. Es handelt sich ja um eine Persönlichkeitswahl, es gibt keine Fraktionen“, erklärt Maximilian Fritz, der Referent für Pfarrgemeinden in der Diözese Gurk: „Die zweite Form ist die Urwahl: Auf dem Wahlzettel werden Namen eingetragen. Danach wird der Gewählte gefragt, ob er die Wahl annimmt. Das macht etwa ein Viertel der Pfarren. Sehr beliebt ist das dritte Modell: die Mischform von Kandidatenliste und Urwahl“, so Fritz. Mancherorts gilt das Familienwahlrecht, bei dem unter 14-Jährige eine halbe Stimme haben.

300.000 Kärntner wählen 2000 Pfarrgemeinderäte
Die 300.000 Wahlberechtigten wählen in Kärnten 2000 Pfarrgemeinderäte, weitere 1000 sitzen ohnehin im Gremium: Priester, Diakone, Pastoralassistenten. „Das Problem, dass niemand mitarbeiten will, hatten wir noch nie“, so Fritz. Doch in manchen Pfarren sei das Leben sehr lebendig, da nähmen 80 Prozent ihr Wahlrecht in Anspruch, in anderen sei das Interesse geringer, was vor fünf Jahren zu einer Wahlbeteiligung von 20 Prozent im Durchschnitt führte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)