Di, 23. Oktober 2018

Plus 35 Prozent

23.05.2011 15:52

Immer mehr Opfer von Gewalt gegen Frauen und Kinder

Seit 1999 kümmern sich die Mitarbeiter des Gewaltschutzzentrums in Oberwart um die Opfer sexueller und physischer Übergriffe in der Familie. Jährlich werden mehr als 500 Menschen betreut, Tendenz steigend. Die Mehrzahl der Betroffenen – deutlich über 90 Prozent – sind weiblich.

"Seit Beginn des Jahres ist die Zahl unserer Klienten um 35 Prozent gestiegen", erklärt die Leiterin der Schutzeinrichtung, Annemarie Reiss. "Die Opfer wenden sich jetzt einfach öfter an uns." Nicht zuletzt ein Ergebnis von Schulungen, bei denen auch die Polizei für das Thema sensibilisiert wurde.

Müssen Beamte gegen einen Täter einschreiten, erfolgt automatisch eine Meldung ans Zentrum, das dann mit dem Opfer Kontakt aufnimmt.

Infos und Unterstützung gibt's unter der Telefonnummer 03352/31 420.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.