Sa, 22. September 2018

Wörthersee autofrei

22.05.2011 19:31

Traumhaft sonniger Start in die Kärntner Radsaison

"Besser hätten wir es mit dem Wetter nicht erwischen können. Die Bedingungen zum Radeln sind einfach perfekt!", strahlt Caroline mit der Sonne um die Wette. Der erste Termin am 15. Mai war ja ins Wasser gefallen – bei Temperaturen um die 25 Grad und meist wolkenlosem Himmel starteten am Sonntag dann 40.000 Radler und Skater in die Sommersaison.

Speiche an Speiche rollte die Kolonne bereits vor dem offiziellen Start um 10 Uhr um den Wörthersee. "Wenn die Straßen schon einmal für die Autos gesperrt sind, dann müssen wir das ausnutzen", freut sich Igor, der mit seinen sechs Skater-Freunden eigens für den UPC-Radtag aus Laibach an den Wörthersee gereist ist. Aber auch aus Italien, Frankreich und sogar aus Holland sind wieder Dutzende Sportler gekommen, um die Idylle zu genießen und in Ruhe den See zu umrunden.

Weniger entspannt ging es am Start bei Minimundus zur Sache. Während Landesrat Harald Dobernig und Bürgermeister Christian Scheider noch die Gäste begrüßten, ritterten Stadtrat Herbert Taschek und Albert Gunzer um die besten Startplätze. Ob es dem Stadtvize am Sonntag gelang, den See ohne Panne zu umrunden – zuletzt kämpfte er mit einem Reifenplatzer und musste alle paar Meter Luft nachpumpen – blieb unklar.

Beim Material nicht gespart hat Landesrat Peter Kaiser, der im "Luftikuss"-Radlertrikot die Blicke auf sich zog und Getränke verteilte. "Es war ein gelungenes 15-Jahr-Jubiläum", bilanziert Organisator Martin Widrich. Der Dank gilt den 400 Sanitätern, Polizisten und Posten für ihren Einsatz sowie den Autofahrern und Anrainern für ihr Verständnis für die Straßensperren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.