Do, 16. August 2018

Statue beschädigt

23.05.2011 09:54

Vandalen in Kärnten auf Tour: Eine Spur der Verwüstung

In einigen Städten in Kärnten sorgten wieder einmal Rowdys für gehörigen Ärger: In Villach zerstörten Unbekannte in der Nacht auf Sonntag eine Statue der bekannten Pestsäule auf dem Hauptplatz (siehe Bild oben). Auch in Spittal und in Althofen wüteten bisher Unbekannte.

"Die Täter haben die rechte Figur auf der bekannten Dreifaltigkeitssäule vom Sockel gestoßen", heißt es bei der Villacher Polizei. Hinweise auf die Täter gibt es noch nicht. "Die betroffene Statue war nur auf den Sockel geklebt und nicht verankert, denn sie war schon vor Jahren einmal umgeworfen worden", weiß ein Polizeibeamter. Die Statue ist nun schwer beschädigt: "Es sind der Kopf und ein Arm abgebrochen."

Stadtchef Helmut Manzenreiter bedauert den Vorfall: "Ich bin mir sicher, dass die Polizei alles dran setzen wird, die Täter auszuforschen. Den Schaden wird die Stadt natürlich beheben – und sollten die Vandalen gefasst werden, auch von ihnen zurückfordern."

Unbekannt sind auch noch jene Täter, die sich im Spittaler Hallenbad zu einem "Kraftakt" hinreißen ließen. Sie haben insgesamt 14 Spinde aufgerissen. Und in Ferlach wurde ein Auto komplett zerkratzt, die Scheibenwischer wurden abgerissen. Schaden: 5.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.