Do, 19. Juli 2018

20.000 Euro erbeutet

21.05.2011 10:25

Raubüberfall auf Tankstelle in Weitensfeld

Zwei junge Räuber haben am späten Freitagabend eine Tankstelle in Weitensfeld im Gurktal (Bezirk St. Veit) überfallen. Einer der beiden bedrohte den Mann mit einem Springmesser und zwang ihn, das Geld aus dem geöffneten Tresor zu nehmen und ihm zu übergeben. Dann flüchteten die Täter mit rund 20.000 Euro Bargeld. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Der Ehemann der Tankstellenbetreiberin war knapp nach 23 Uhr mit der Abrechnung beschäftigt, als plötzlich die Räuber den Tankstellenshop betraten. Einer der beiden zückte das Messer und forderte Bargeld. Dem Mann blieb daraufhin nichts anderes über, als die Aufforderung zu befolgen. Anschließend flüchteten die Männer mit einem dunklen Auto, das in der Nähe der Tankstelle abgestellt war, in Richtung Feldkirchen. Eine Alarmfahndung blieb ohne Erfolg.

Die Männer wurden als 20 bis 30 Jahre alt beschrieben, der eine schlank, der zweite mollig, beide dunkelhaarig. Der Bewaffnete soll mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.