11.01.2022 19:03 |

Unternehmen überprüfen

2G-Kontrollen werden jetzt streng umgesetzt

Für Ungeimpfte gilt weiterhin ein Lockdown. Doch in der Vergangenheit nahmen es Geschäftsbetreiber oft nicht so genau mit den Kontrollen. Das ist nun anders. Denn seit Dienstag sind Firmen verpflichtet, den 2G-Nachweis ihrer Kunden zu kontrollieren. Bei Verstößen drohen hohe Geldstrafen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit heute gilt erstmals in Österreich, dass der Handel (ausgenommen Geschäfte des täglichen Bedarfs) verpflichtet ist, zu kontrollieren, ob ein Kunde gegen Corona geimpft oder von einer Infektion genesen ist. Denn es gilt weiterhin ein Lockdown für Personen, die weder geimpft noch genesen sind. Bisher war diese Maßnahme allerdings eher „zahnlos“, da sie häufig nicht kontrolliert wurde. Beim „Krone“-Lokalaugenschein im Outletcenter Parndorf waren nur wenige Kunden zu sehen. Ob das an den eisigen Temperaturen und dem stürmischen Wind oder am „Ungeimpften-Lockdown“ lag, vermochten die Verkäuferinnen der Geschäfte nicht zu beurteilen.

Fakt ist jedenfalls: Ohne 2G-Nachweis kein Zutritt. In sämtlichen Shops wurde direkt beim Eingang durch das Verkaufspersonal streng kontrolliert. Zusätzlich überlegt das Centermanagement, eine zentrale Überprüfung einzuführen, bei der der Kunde dann – ähnlich wie bei Festivals – einen Stempel oder ein Armband bekommt. Damit würden die Kontrollen in den einzelnen Shops entfallen.

Auf genau dieses System setzt man im Einkaufszentrum Oberwart. Dort war am Dienstag ebenfalls nur wenig los.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-1° / 2°
Schneeregen
-1° / 3°
Schneeregen
-1° / 4°
Schneeregen
-3° / 2°
Schneefall
-1° / 2°
Schneeregen
(Bild: Krone KREATIV)