29.12.2021 10:56 |

Nach Landung verhaftet

Ex-„Baywatch“-Beauty rastete im Flieger völlig aus

Wut über den Wolken: Die handgreifliche Attacke einer wütenden Frau auf einen älteren Mitpassagier ging auf Twitter viral. Patricia Cornwall pöbelte auf einem Delta-Airlines-Flug von Florida nach Atlanta zuerst die Flugbegleiter und dann einen 80-Jährigen an, den sie dabei ohrfeigte, kratze und anspuckte. Jetzt stellte sich heraus: Die durchgeknallte Angreiferin ist ein ehemaliges „Playboy“-Model und Profi-Cheerleaderin, die einst kleinere Rollen bei „Baywatch“ sowie „Eine schrecklich nette Familie“ hatte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Cornwall war während des Fluges 2790 auf der Bordtoilette gewesen. Weil ihr der Getränkewagen auf dem Rückweg den Weg versperrte, bat sie der Flugbegleiter, sich vorerst hinten auf einen leeren Platz zu setzen. Als sich Cornwall darüber lautstark beschwerte, forderte sie ein älterer Herr auf, sich doch bitte zu setzen.

Ex-„Baywatch“-Starlet rastete im Flieger aus
Die 51-Jährige rastete aus. Sie blaffte den Mann - der gerade seine Maske zum Essen und Trinken runtergezogen hatte - an: „Halten Sie die Klappe und setzten Sie sich gefälligst eine Maske auf.“ Nur dass Cornwall ihre eigene selbst nicht über Mund und Nase trug. Es kam zu einem Wortgefecht, bei denen sich beide laut „Enterpress News“ Schimpfwörter an den Kopf warfen. Der Streit eskalierte, als die zweifache, geschiedene Mutter dem älteren Herrn mit der flachen Hand ins Gesicht schlug, ihn kratzte und dann gleich zweimal anspuckte - ehe sie von einem Flugbegleiter weggezerrt wurde.

Nach Landung in Atlanta verhaftet
Nach der Ankunft in Atlanta wurde Cornwall sofort verhaftet und am Montagmorgen dem Haftrichter vorgeführt. Sie muss sich nun wegen Körperverletzung und wegen Störung eines Fluges vor Gericht verantworten.

Cornwall war Anfang der 90er-Jahre eine Profi-Cheerleaderin beim NFL-Footballteam Los Angeles Raiders. Danach hatte sie versucht, unter dem Künstlernamen Patty Breton in Hollywood Karriere zu machen. 1996 erfreute sie in einer Folge als Kalender-Playmate Al Bundy in „Eine schrecklich nette Familie“ und war im gleichen Jahr auch einmalig in „Baywatch“ zu sehen. 1997 trat sie dann in zwei „Playboy“-Dokumentation auf. Inzwischen arbeitet die 51-Jährige als Maklerin, ist laut ihres Online-Profils geschieden - mit zwei erwachsenen Kindern, die in England leben. Sie selbst lebt in Florida.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol