10.12.2021 19:53 |

Sparkurs im Rathaus

Bürgermeister sendet Signal an Politiker aus!

Die Stadt braucht dringend Geld. Deshalb will der Klagenfurter Bürgermeister Christian Scheider auch bei den Politikern sparen. „Der Stadtsenat könnte von sieben auf fünf Mitglieder reduziert werden, auch der Gemeinderat wird verkleinert. Im Magistrat könnte es zudem einen Aufnahmestopp geben.“

Die Nulllohnrunde für die 1800 Mitarbeiter bietet nach wie vor Diskussionsstoff, denn auch die fixierten Zugeständnisse wie drei zusätzliche Urlaubstage, Bezahlung der Mittagspause und Einführung der kurzen und langen Woche im Rathaus kosten Geld. Christian Scheider sendet gemeinsam mit Stadtvize Alois Dolinar ein Signal an die Politiker aus. „Der Stadtsenat soll von sieben auf fünf und der Gemeinderat von 45 auf 36 Mitglieder verkleinert werden. Ein weiterer Vorschlag wäre ein Aufnahmestopp im Magistrat. Das bringt Geld. Unsere Vorschläge übermitteln wir auch an das Land Kärnten.“

Der Stadtsenat bestand ursprünglich aus neun Personen, Scheider wollte in seiner ersten Amtszeit als Bürgermeister eine Reduktion. Die wurde unter SP-Stadtchefin Maria-Luise Mathiaschitz vollzogen. Die Umstrukturierungen müsste der Landtag beschließen. Ab der nächsten Legislaturperiode 2027 wären sie umsetzbar.

Die Gesprächsbereitschaft ist da. „Es sollte ohne Qualitätsverlust möglich sein“, meint SP-Vize Philipp Liesnig. VP-Stadtrat Max Habenicht: „Ein Gemeinderat bekommt brutto 850 Euro, das ist nicht so viel. Wichtiger wäre die Umsetzung der Verwaltungsreform, die automatisch den Mitarbeiterabbau regelt.“

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)