Mo, 18. Juni 2018

Aufschwung kommt

18.04.2011 18:57

Immer weniger Pleiten bei den Kärntner Firmen

Bei dieser Statistik ist jedes Minus eigentlich ein großes Plus: Denn es geht um die Zahl der Insolvenzen, sowohl bei Unternehmern als auch bei Privaten. Und da entwickelt sich in Kärnten die Wirtschaft entgegen dem Bundestrend besser als erwartet – im ersten Quartal des Jahres wurden 9,7 Prozent weniger Konkurse gezählt.

In den ersten drei Monaten gab es um ganze sieben Firmenpleiten weniger als 2010 – minus 6,9 Prozent. Bei den Privatkonkursen ein ähnliches Bild: 175 statt 197 Betroffene, minus 11,2 Prozent. Gerald Weinhofer von "Creditreform": "Tendenziell nehmen Privatinsolvenzen nur in Ballungszentren zu – da ist es anonym, da weiß nicht jeder, dass der andere pleite ist. In ländlichen Gebieten schaut es gleich anders aus." So gab es im gesamten Gailtal etwa eine einzige Privatinsolvenz, in Klagenfurt immerhin 48.

90 Prozent haben Migrationshintergrund
"Wir bemerken auch, dass in Städten 90 Prozent der Betroffenen Migrationshintergrund haben", so Weinhofer. Bei den Unternehmen fällt auf, dass die Baubranche erneut zu den Verlierern zählt, der Status quo insgesamt aber in Kärnten weit positiver ist als befürchtet: 3,9 von 1.000 Unternehmen gehen pleite, damit liegt die Insolvenzgefährdung niedriger als im Österreichschnitt (4,6). "Warum das so ist, weiß niemand so genau", muss Weinhofer zugeben.

von Kerstin Wassermann, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.