30.11.2021 09:05 |

Bislang kein Verdacht

Omikron: Sechs Burgenländer nach Reise getestet

Trotz 185 Neuinfizierten sinken die aktiven Fälle aufgrund der fast 500 Genesenen auf 2373. Die tragische Entwicklung bei den Todesfällen setzt sich hingegen weiter fort. Sechs Burgenländer stehen zudem nach ihrer Südafrikareise unter Beobachtung, wobei die Testergebnisse noch ausgewertet werden. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Coronazahlen sind leider immer noch hoch, aber das Positive: Die Zahl der Genesenen ist um 471 gestiegen, sodass im Burgenland derzeit 2373 Personen als infiziert gemeldet sind. Trotzdem gab der Koordinationsstab 185 Neuinfektionen und drei Todesfälle bekannt: Ein 60-jähriger Mann aus dem Bezirk Mattersburg, ein 81-jähriger Mann aus dem Bezirk Jennersdorf und eine 68-jährige Frau aus dem Bezirk Güssing sind verstorben.

Mehr Patienten, aber sinkende Inzidenzen
In stationärer Behandlung befinden sich derzeit 109 Personen, davon 14 auf der Intensivstation. In häuslicher Quarantäne sind 221 weniger als gestern: 3.576 ist die Gesamtzahl. Zudem sind 224.593 Burgenländer zumindest einmal geimpft, während sich bereits ihre 70716 Auffrischung geholt haben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz sinkt im Burgenland auf 540,20. Den Höchstwert hat Rust nun an Oberpullendorf mit 670,20 abgegeben, den niedrigsten hat nach wie vor Jennersdorf mit 323,53.

Bislang keine Omikron-Verdachtsfälle
In Bezug auf die neue Coronavirus-Variante gab es bisher keine auffälligen Fälle im Burgenland, hieß es auf APA-Anfrage vom Koordinationsstab des Landes. Jedoch haben sich sechs burgenländische Reiserückkehrer aus südafrikanischen Ländern gemeldet. Sie werden nun getestet.

Für Burgenländer, die in Südafrika, Lesotho, Botswana, Simbabwe, Mosambik, Namibia oder Eswatini waren, gilt weiterhin der Appell, sich unter der Gesundheitshotline 1450 zu melden.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-2° / 2°
Schneefall
-2° / 2°
Schneefall
-2° / 2°
Schneeregen
-2° / 1°
Schneefall
-2° / 2°
Schneefall