09.11.2021 20:07 |

Suche in Frankreich

Vermisste Joggerin (17) lebend gefunden

Im Nordwesten Frankreichs waren 200 Sicherheitskräfte, auch per Boot, mit dem Hubschrauber oder zu Pferd, auf der Suche nach einer 17-jährigen Joggerin. Das Mädchen war am Montag nach einer Laufrunde nicht nach Hause zurückgekehrt, der Vater schlug daraufhin bei der Polizei Alarm. Nun wurde die Jugendliche lebend gefunden und auch bereits medizinisch versorgt. Die Hintergründe ihres Verschwindes sollen in den nächsten Tagen geklärt werden.

Die Untersuchungen würden fortgesetzt, um zu ermitteln, was die Jugendliche an dem zurückliegenden Tag gemacht habe. Neben einem Verbrechen hatte die Polizei auch einen Unfall in Erwägung gezogen, oder dass das Mädchen davongelaufen sein könnte.

Handy mit Blutspuren gefunden
Bei der Suche nach der Jugendlichen waren persönliche Gegenstände gefunden worden. Weitere Details nannte Céline Maigné, Staatsanwältin von Laval, mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht. Medien hatten berichtet, Kopfhörer und das Telefon der Vermissten seien mit Blutspuren entdeckt worden.

Pferde, Helikopter und Wasserstaffel im Einsatz
Die 17-Jährige war am Montagnachmittag zum Joggen bei einem Waldgebiet aufgebrochen. Sicherheitskräfte suchten mit Hunden, Pferden, Helikopter und spezieller Wasserstaffel nach dem Mädchen. Das waldige, etwa 190 Hektar große und von Wasser durchzogene Gelände wurde als „schwierig“ bezeichnet.

Beamte nahmen einen Mann fest
Ein Verdächtiger war am Dienstag festgenommen worden. Der Mann habe am Montagabend betrunken keine eindeutigen Aussagen zu seinem Verbleib zum Zeitpunkt des Verschwindens des Mädchens machen können, hieß es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).