05.11.2021 07:53 |

Kein Umdenken

Österreicher wollen wieder fliegen wie vor Corona

Die Corona-Krise hat bei den Österreichern nicht zum Umdenken in Bezug auf das Fliegen geführt. Wer vor der Krise gerne geflogen ist, will das danach auch wieder tun. Nur wer vorher schon nicht flog, will auch künftig verzichten. Drei von vier Österreicher fliegen jährlich. Umweltüberlegungen spielen beim Fliegen nur eine kleine Rolle.

Mehr als drei Viertel der Befragten sind zum Fliegen positiv eingestellt, egal ob sie sich selber als umweltbewusst einschätzen oder nicht, ergab eine Umfrage* im Auftrag des Luftfahrtverbands. Denn die Umweltverträglichkeit ihrer Privatreise ist für die Mehrheit die geringste Sorge. Dabei wird dem Luftverkehr mehr Umweltbelastung zugeschrieben als dem Autoverkehr, obwohl letzterer ein Vielfaches der CO2-Belastung verursacht.

Laut Umfrage können sich 61 Prozent für Mindestpreise bei Flügen erwärmen, auch eine CO2-Steuer wird von fast zwei Drittel gutgeheißen, selbst wenn sie zu höheren Flugpreisen führt. Flugverbote oder Einschränkungen der Anzahl der Flüge pro Person akzeptiert hingegen nur eine Minderheit. Am liebsten wären den Menschen technologische Neuerungen, die Fliegen sauberer machen.

„Nachhaltigkeit und Fliegen schließen sich nicht aus“
Bisher seien über 200 Millionen Euro für Innovationen in der Luftfahrt investiert worden. Auch wenn die Luftfahrt nur für rund drei Prozent der globalen CO2-Emissionen verantwortlich sei, gebe es noch enormes Potenzial für Einsparungen. Ziel müsse es sein, langfristig CO2-neutrales Fliegen zu ermöglichen. „Nachhaltigkeit und Fliegen schließen sich nicht aus“, erklärt dazu Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP). Man solle nicht das Fliegen verbieten, sondern mit technologischen Innovationen nachhaltiger machen.

*Online-Umfrage, für die im Juli 1000 Österreicher über 16 Jahren von Hasslinger Consulting befragt wurden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol