25.10.2021 11:01 |

Weiterer Anstieg

WMO: Höchstwerte an Kohlendioxid in der Atmosphäre

Die Konzentration von Kohlendioxid (CO2), des wichtigsten Treibhausgases in der Atmosphäre, ist auch im Corona-Jahr 2020 weiter gestiegen. Der CO2-Wert erreichte einen Rekord und war auch höher als im Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2020.

Durch den wirtschaftlichen Einbruch wegen der Corona-Pandemie waren im vergangenen Jahr die neuen Emissionen um 5,6 Prozent zurückgegangen, so die UN-Weltwetterorganisation WMO. Dies hatte laut WMO jedoch keine erkennbaren Auswirkungen auf die Konzentration des langlebigen Treibhausgases in der Atmosphäre oder auf dessen Wachstumsraten.

Der neue Höchstwert an Kohlendioxid (CO2) lag bei 413,2 ppm (Anteile pro Million), nach 410,7 ppm im Jahr davor. Das entspricht 149 Prozent des vorindustriellen Niveaus.

Kohlendioxid (CO2)

Kohlendioxid (CO2) ist mit Abstand das wichtigste vom Menschen erzeugte Treibhausgas. Ohne Existenz des natürlichen Treibhauseffekts durch diese Gase, zu denen unter anderem noch Methan, Lachgas oder Wasserdampf gehört, gebe es auf der Erde Minusgrade. Nachdem CO2 bei der Verbrennung fossiler Energieträger wie Gas, Öl oder Brennstoffen freigesetzt wird, erhöht sich die Konzentration der chemischen Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff in der Atmosphäre ständig.

Wenn nicht deutlich schärfere Klimaschutzmaßnahmen als heute umgesetzt werden, würde die Welt die Ziele des Pariser Klimaabkommens nicht einhalten, die Erwärmung auf unter zwei oder sogar 1,5 Grad zu begrenzen, warnte WMO-Chef Petteri Taalas.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).