Inseln und Metropolen

Bangkok, New York: Das sind die Reisetrends 2022

Reisen & Urlaub
04.11.2021 11:27

Das Jahr 2021 und die Covid-19-Pandemie haben viele Lebensbereiche nachhaltig verändert - mit einem besonderen Einfluss auf die Pläne und Vorhaben von Touristen weltweit. War der Reiseverkehr in den letzten eineinhalb Jahren doch nur sehr eingeschränkt möglich, dürfte 2022 aus vielen Reiseträumen endlich Wirklichkeit werden. Ferne Destinationen locken, vor allem Inseln und Metropolen dürften sich über hohe Buchungszahlen freuen. 

eDreams ODIGEO, Europas größtes Online-Reiseportal veröffentlichte die Ergebnisse seiner globalen „A Year in Travel Report“, die Einblicke in das veränderte Reiseverhalten, das aktuelle Stimmungsbild gegenüber Reisen und die zukünftigen Pläne von Urlaubern in Zeiten von und nach Covid-19 liefert. 

Wat Arun in Bangkok (Bild: ©virojt - stock.adobe.com)
Wat Arun in Bangkok

Die beliebtesten Suchanfragen für Reisen in 2022:

  1. Bangkok
  2. Palma de Mallorca
  3. New York City
  4. Miami
  5. Dubai
  6. Istanbul
  7. Gran Canaria
  8. Cancun
  9. Teneriffa
  10. Los Angeles

Die Weiten Asiens oder doch lieber USA?
Urlauber aus aller Welt träumen wieder von fernen Destinationen und in den Suchanfragen für das kommende Kalenderjahr finden sich vor allem Reiseziele quer über den Atlantik. Das berauschende Leben in New York City oder auch der stetige Sommer in Miami zieht viele Reisende an.

Skyline von Miami (Bild: ©espiegle - stock.adobe.com)
Skyline von Miami
(Bild: ©Gabriele Maltinti - stock.adobe.com)

Die Spitzenposition nimmt in diesem Jahr jedoch die thailändische Metropole Bangkok ein. Mit ihrer einzigartigen Kultur, den kunstvollen Heiligtümern und den pulsierenden Straßen weiß die Hauptstadt ihre Besucher in den Bann zu ziehen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele