25.10.2021 07:01 |

Ausflugsziele geöffnet

So genießen Groß und Klein die Herbstferien

Wandern in den heimischen Bergen, ein Besuch im Wildtierpark oder lieber indoor Spaß haben: In Kärnten ist auch nach der Sommersaison noch einiges los. Die „Krone“ bietet verschiedene Tipps, wie Groß und Klein die Herbstferien gemeinsam verbringen können.

Nach einem feucht-kalten Start zeigt sich der Oktober im Endspurt von seiner sonnigen Seite. Perfekte Voraussetzungen für einen Ausflug in die Kärntner Bergwelt. Großglockner Hochalpenstraße, Malta Hochalmstraße, Goldeck Panoramastraße und Nockalmstraße haben noch bis 31. Oktober geöffnet. Die 16,5 Kilometer lange Villacher Alpenstraße sogar ganzjährig - ab 16. November geht’s wieder gratis auf den Dobratsch.

  • Wer die Bergwelt lieber von innen betrachtet, der ist in Bad Bleiberg bei Terra Mystica und Terra Montana ebenso richtig wie im Granatium in Radenthein.
  • Gailtaler Trachten kann man noch am Nationalfeiertag im Greißlermuseum in Thörl-Maglern besichtigen.
  • Er färbt sich blau, wenn der VSV ein Heimspiel gewinnt, und rot, wenn der KAC jubelt. Der Aussichtsturm am Pyramidenkogel bietet noch bis Ende Oktober beste Aussichten. Wer den Adrenalinkick sucht, der nimmt die Rutsche.
  • Autos, Busse, Züge und andere Fahrzeuge aus vergangenen Zeiten warten auf die Besucher im Historama in Ferlach - in den Herbstferien täglich von 11 bis 16 Uhr geöffnet!
  • Lichtjahre entfernte Sonnensysteme, Schwarze Löcher und ein atemberaubender Nachthimmel bringen Besucher im Klagenfurter Planetarium zum Staunen. Ein Insidertipp sind die Live-Programme in der Multimedia-Kuppel: Interessierte stellen Fragen zur Astronomie und erhalten professionelle Antworten.
  • Nicht ausschließlich bei Kindern und Jugendlichen beliebt sind die Trampolinparks Jump Dome in Klagenfurt und Jumpzone X in Villach. Hier hüpft man bei Regen und Kälte sogar dem Schlechtwetter davon.
  • Tierliebhaber, aufgepasst: Bis 31. Oktober hat der Alpen Wildpark in Feld am See geöffnet, bis Allerseelen der Tierpark in Rosegg. Bei Schönwetter lohnt sich dort an Wochenenden auch ein Besuch im Schlosscafé.
  • Erstaunliches erfahren kann man im Pankratium in Gmünd (Di, Mi, 10-17) und im Expi in Gotschuchen (Terminvereinbarung notwendig).Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)