24.10.2021 16:05 |

Mordalarm in England

Teenager getötet: Acht Verdächtige festgenommen

Nach dem Tod zweier Jugendlicher in England hat die Polizei acht Männer wegen Mordverdachts festgenommen. Beamte hatten Sonntagfrüh nach mehreren Notrufen in der Stadt Brentwood drei verletzte Personen gefunden. Zwei von ihnen seien verstorben, teilte die zuständige Polizei von Essex mit. Obduktionen sollen nun klären, wie die Burschen zu Tode kamen. Laut einem Medienbericht wird vermutet, dass sie Stichwunden erlitten. Die dritte Person wird wegen nicht lebensbedrohlicher Verletzungen behandelt.

„Wir verstehen, dass die Bevölkerung nach einem so tragischen Verlust von Menschenleben schockiert und besorgt sein wird“, sagte der zuständige Chefinspektor Andy Clarkson. Zum jetzigen Zeitpunkt gehe man aber nicht von einer größeren Gefahr für die Öffentlichkeit aus. Der Vorfall habe eine „sofortige und umfassende Reaktion“ erfordert, kommentierte er die Festnahmen.

„Wir wissen, dass es eine Reihe von Zeugen dieses Vorfalls gab“, so der Chefinspektor. Er rief die Bewohner dringend dazu auf, sich zu melden, sollten sie in der Nacht auf Sonntag im Zentrum von Brentwood etwas Verdächtiges gesehen haben.

„Dies ist ein sehr dunkler Tag für unsere Stadt“, schrieb der konservative Abgeordnete für Brentwood, Alex Burghart auf Twitter. „Mein tiefes Beileid gilt den Familien der Buben, die auf so schreckliche Weise ihr Leben verloren haben.“ Die Hinterbliebenen der Getöteten werden von speziell ausgebildeten Polizeibeamten betreut.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).