14.10.2021 11:56 |

Netz-Debatte entbrannt

D: Zapfenstreich vor dem Reichstag erregt Gemüter

„Einmarsch zum Großen Zapfenstreich. Vor dem Reichstagsgebäude ehren wir die Soldatinnen und Soldaten, die für unser Land in Afghanistan im Einsatz waren. 20 Jahre war die Bundeswehr am Hindukusch. 20 Jahre, die Deutschland geprägt haben“, kommentierte das deutsche Verteidigungsministerium ein Video, das Militäreinheiten beim Aufmarsch zeigt. Viele fühlten sich durch die gezeigten Bilder jedoch an die Nazi-Zeit erinnert.

Soldaten mit Fackeln vor dem Reichstagsgebäude - Bilder vom Großen Zapfenstreich zur Würdigung des Einsatzes der deutschen Bundeswehr in Afghanistan haben im Netz teilweise Befremdung und Kritik ausgelöst. Anwesend bei der Zeremonie waren Vertreter der fünf Verfassungsorgane, darunter Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

„Manchmal verstehe ich Twitter echt nicht mehr“
„Zeremoniell war in Form, Würde & am einzig richtigen Ort (Parlamentsarmee vor Parlament) absolut angemessen“, kommentierte die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. „Manchmal verstehe ich Twitter echt nicht mehr“, schrieb der Grüne Politiker Tobias Lindner. Das Schlagwort #Zapfenstreich lag zeitweise am Donnerstagmorgen auf Platz zwei der Twitter-Trends für Deutschland.

„Heute genießen wir einfach nur unsere GäNsEHauT“, kommentierte hingegen Entertainer und Satiriker Jan Böhmermann das Video: „Heute reden wir mal nicht über rechtsradikale ,Wolfsrudel‘ in der Ehrenformation, waffenhortende Reichsbürger-Reservisten, über die tausend rechtsextremen ,Einzelfälle‘, Bundeswehr-Offiziere in der AfD, Franco A. oder ,Hannibal‘.“ Der Grünen-Außenexperte Omid Nouripour bezeichnete den Zapfenstreich dagegen als „richtig, würdevoll und bewegend“.

Zapfenstreich hat Tradition

Die Ursprünge des Zapfenstreichs in Deutschland gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Mit dem Brauch werden heute etwa Bundespräsidenten und Bundeskanzler sowie Verteidigungsminister bei ihrer Verabschiedung geehrt. Das Zeremoniell findet immer am Abend statt und besteht aus einem Aufmarsch und mehreren Musikstücken - darunter die Nationalhymne. Zum Großen Zapfenstreich gehören immer auch Fackelträger.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).