03.10.2021 07:00 |

Erste Konsequenzen

Videos von Fußballplatz-Rauferei als Beweismittel

Nach der wilden Rauferei bei einem Spiel der U15 auf dem Fußballplatz in Arnoldstein in Kärnten hat der Kärntner Fußballverband erste Konsequenzen gezogen. Anhand von Videos, die den Vorfall dokumentieren, wurden ein Trainer (45) und ein Spieler (14) suspendiert. Das strafrechtliche Verfahren läuft noch.

An der Prügelei in Arnoldstein waren Trainer, Eltern und Spieler beider Teams beteiligt. Anlass dafür war ein Disput zwischen zwei gegnerischen Jungkickern, der in einem wilden Handgemenge endete. Die traurige Bilanz: zwei Verletzte.

„Werden fußballrechtliches Verfahren nachschießen“
„Es sind einige Videos aufgetaucht, die den Vorfall ziemlich präzise zeigen. Wir warten erst das behördliche Verfahren ab, um dann noch ein fußballrechtliches nachzuschießen. So ein Verhalten ist inakzeptabel“, zeigt sich KFV-Präsident Klaus Mitterdorfer schockiert. Der Verband habe aber bereits einen ersten Schritt gesetzt und die beiden Hauptbeteiligten suspendiert. Sie bleiben vorerst vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

Mitterdorfer: „Je öfter ich mir diese Videos anschaue, desto mehr Dinge sehe ich, die im Fußballsport tabu sind. Wie soll man jungen Spielern Freude an einer sinnvollen Freizeitaktivität vermitteln, wenn so ein Verhalten an den Tag gelegt wird?“

Neben den strafrechtlichen Konsequenzen könnten auch die Urteile des KFV heftig ausfallen: „Wir wollen Nachahmungstäter abschrecken!“

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)