27.09.2021 10:50 |

Konsequenzen gefordert

Fußballplatz-Rauferei ist keine Vorbildwirkung

Die wilde Schlägerei auf dem Fußballplatz in Arnoldstein wird für die Beteiligten Konsequenzen haben, und das nicht nur vor dem Strafrichter. Auch der Kärntner Fußballverband will ein Zeichen setzen. Wie berichtet, waren sich bei einem U15-Spiel wütende Eltern, Trainer und einige Jungkicker in die Haare geraten.

Weil nach dem Spiel Arnoldstein gegen Wölfnitz einer der Spieler umgestoßen worden sein soll, eskalierte eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen aufgebrachten Eltern, Trainern und Spielern in einer wüsten Rauferei. Ein 45-Jähriger aus Wölfnitz und sein Sohn (14) mussten danach sogar im Spital behandelt werden.

Zitat Icon

Am Freitag habe ich meinen 50. Sprechtag als KFV-Präsident. Ich werde – wie ich es immer tue – dafür eintreten, dass es im Fußballsport sportlich zur Sache geht!

Klaus Mitterdorfer, Präsident, KFV

„Was ist das für eine Vorbildwirkung?“
Für KFV-Präsident Klaus Mitterdorfer haben solche Vorkommnisse auf dem Spielfeld eine katastrophale Wirkung nach außen: „Was ist das für eine Vorbildwirkung für unseren Nachwuchs? Unsere Botschaft sollte doch vielmehr ein sportlich fairer Wettkampf sein.“ In Kärnten seien an die 25.000 Fußballspieler und -spielerinnen registriert, 18.000 von ihnen seien jünger als 18. Dazu kämen 2500 Funktionäre und mehr als 4000 gemeldete Trainer. „Natürlich gibt es auch bei uns schwarze Schafe. Aber so etwas darf eigentlich nicht passieren.“

Sobald die Anzeige vorliege, das Verfahren vorbei sei, werde der KFV reagieren: „Es wird definitiv zu fußballrechtlichen Schritten kommen. In meiner Laufbahn ist mir Vergleichbares erst einmal untergekommen!“

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)