Österr. Frauenlauf

Frauen bewegen den Laufsport mehr als je zuvor

WE RUN TO MOVE: Wir laufen am 3. Oktober in der Wiener Prater Hauptallee nicht nur für uns selber, sondern für mehr Mut, Zusammenhalt und Selbstvertrauen. Alle, die nicht vor Ort sind oder die 2G-Regel nicht erfüllen können, gibt es heuer erstmals die Möglichkeit der virtuellen Teilnahme. 

Hier wird die „Frauenbewegung“ wortwörtlich verstanden: In der Wiener Hauptallee werden am kommenden Sonntag, 3. Oktober, wieder Zigtausende Frauen am Start einer der größtes Sportevents des Landes - ja sogar in ganz Europa - stehen. Der Asics Österreichische Frauenlauf ist zurück und mit ihm die zeitgemäße Botschaft, dass Solidarität das Gebot der Stunde sein sollte. Im Kampf gegen die Pandemie sowieso, aber auch wenn es darum geht, sich einen gesünderen Lebensstil anzueignen, gemeinsam gegen Gewalt aufzutreten und unsere Umwelt positiv zu verändern. Das schaffen nicht nur die Teilnehmerinnen vor Ort, heuer besteht auch die Möglichkeit, virtuell mitzumachen. Die Strecke ist zwar so konzipiert, dass jede gut durchkommt, ein paar Tipps für die letzte Vorbereitungswoche können aber nicht schaden:

  • Jetzt nicht mehr voll auspowern. Mit moderaten Trainingseinheiten laut 12-Wochen-Programm Kondition festigen.
  • Eiweißreich essen, Süßes und Fettes reduzieren. Ausreichend Flüssigkeit zuführen. Für erholsamen Schlaf sorgen.
  • Strecke im Kopf durchgehen, sich mit positiven Bildern motivieren (Zieldurchlauf vorstellen, Medaille bekommen, den Erfolg genießen).
  • Wenn es beim Bewerb mehr als 15 Grad hat, reichen als Bekleidung Short, T-Shirt, eventuell Kappe. Nach dem Zieleinlauf bzw. für den Heimweg kann eine dünne Windjacke und lange Hose sinnvoll sein (entweder von jemandem mitbringen lassen oder in der Garderobe deponieren).
Karin Podolak
Karin Podolak
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol