23.09.2021 14:00 |

„Krone“-NÖ-Aktion

Bruck an der Leitha pflegt das Vereinsleben

Egal, ob Großstadt oder kleine Gemeinde: In den blau-gelben Kommunen wird die Vereinsarbeit besonders geschätzt und gefördert. Die „Krone“ und die Initiative Service Freiwillige wollen nun jene Gemeinden vor den Vorhang holen, die sich besonders für ihre Vereine einsetzen. 22 Orte im Bundesland stehen daher in der Kategorie „Vereinsfreundlichste Gemeinde“ im Rahmen der „Aktion Herzensmensch“ zur Wahl - so auch Bruck an der Leitha.

„Die Stadtgemeinde Bruck an der Leitha mit seinen rund 100 Vereinen ist bestrebt, das Vereinsleben in unserer Gemeinde zu hegen und zu pflegen“, betont Bürgermeister Gerhard Weil. Um das gesellschaftliche Miteinander aufrechtzuerhalten, würden die Vereine  daher dementsprechend gefördert und unterstützt werden. „Sei es mit Geldleistungen oder auch tatkräftiger Unterstützung der Bauhofmitarbeiter“, so Weil. 

„Bestätigt die Bestrebungen“
Dass Bruck an der Leitha nun als vereinsfreundlichste Gemeinde nominiert wurde, macht den Bürgermeister stolz: „Allein schon die Teilnahme an dieser Wahl bestätigt uns in unseren Bestrebungen, auch weiterhin so viel wie möglich für ein aktives Vereinsleben in Bruck an der Leitha und Wilfleinsdorf seitens der Gemeinde beizusteuern.“

Zitat Icon

Mit einer positiven Zusammenarbeit, wie in Bruck, sind wir in der Lage, unsere Jugend weiterhin zu fördern.

Ernst Jurkovic, Präsident des HSV Bruck-Kaisersteinbruch

Trainingsanlage auf Wettbewerbsstandard
Tennisvereins-Obmann Wolfgang Karas bestätigt, dass Bruck an der Leitha die Vereine bestmöglich unterstützt. „Wie aktuell beim Neubau einer Tennisanlage oder bei Veranstaltungen und verschiedenen Tätigkeiten.“ Auch Ernst Jurkovic, Präsident des Leichtathletikvereins HSV Bruck-Kaisersteinbruch betont: „Mit Unterstützung der Stadtgemeinde ist es ins gelungen, unsere Trainingsanlage auf Wettbewerbsstandard zu bringen.“

Das Voting läuft bis 3. Oktober
Ein ausgeklügelter Bewertungsschlüssel garantiert, dass auch kleine Gemeinden eine Chance auf den Sieg haben. Und dieser zahlt sich aus: Dem Gewinner winkt im Frühjahr oder Sommer 2022 ein „Krone-Herzensmensch“-Fest, der Zweit- und der Drittplatzierte dürfen sich über attraktive Sachpreise zum Wohle der Vereine freuen.

Infos, Voting und eine Übersicht aller nominierten Gemeinden: krone.at/krone-herzensmensch-award

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)