„Krone“-Kommentar

12 Dash-Piloten bei AUA: 8150 € fürs Nicht-Fliegen

Selten hat es einen so großen Aufschrei unter den Lesern gegeben wie bei der gestrigen Meldung, dass sich zwölf ehemalige Dash-Piloten bei der AUA nicht umschulen lassen wollen. Trotz Job- und Einkommensgarantie. Sie lassen sich lieber vom Dienst freistellen, machen also nichts und kassieren trotzdem im Monat dem Vernehmen nach durchschnittlich 8150 Euro (14-mal im Jahr). Die Flugzeuge, mit denen sie fliegen dürften, sind längst verkauft - aber umschulen auf moderne Jets, nein, das wäre zu kompliziert.

Das Resultat: Sie bekommen ein fürstliches Gehalt fürs Nichtstun, kein Wunder, dass die Empörung in der Öffentlichkeit groß ist. Noch dazu, wo die hoch defizitäre AUA mit 450 Millionen Euro an Staatshilfe „gerettet“ wurde, 150 Millionen davon sogar als Geschenk der Steuerzahler, nicht rückzahlbar! Der Dank dafür durch diese zwölf Dash-Piloten? Sie verweigern eine Umschulung, sie wollen privilegierter Kapitän bleiben. Halt ohne Flugzeug, und auch sonst darf sich kaum etwas für sie ändern, Vertrag ist Vertrag, die Gewerkschaft wird eh dagegen klagen.

Ach so, ja. Nur zum Verständnis: In Österreich gibt es derzeit 343.930 Arbeitslose, neun von zehn davon leben an der Armutsgrenze mit rund 1200 Euro netto. Die meisten von ihnen hätten liebend gern einen Job.

Die zwölf Ex-Dash-AUA-Kapitäne hingegen haben einen Job, aber sie wollen unter dem Gewerkschafts-Schutzschirm weiter dienstfreigestellt kassieren. Über 8000 Euro im Monat ...

Georg Wailand
Georg Wailand
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol