09.08.2021 14:17 |

Ungenutzte Wohnungen

„Mietadel“ abschaffen statt Steuer auf Leerstand

Eine klares Nein zu einer Wiener Leerstandsabgabe auf ungenutzte Wohnungen kommt (wenig überraschend) vom Haus- und Grundbesitzerbund. Stattdessen sollte der Eigentumserwerb gefördert und der „Missbrauch mit Altbaumieten“ beseitigt werden, so die Besitzerlobby.

Viele Wiener finden kaum noch eine leistbare Wohnung. Andererseits stehen Häuserblocks halb leer. Die Wiener Grünen fordern, wie berichtet, eine Abgabe auf länger ungenutzte Wohnungen. Martin Prunbauer, Präsident des Hausbesitzerbundes, ist dagegen und warnt vor einer Bestrafungsaktion für jene, die ohnehin vermieten wollen (aber vorübergehend Leerstand haben). 

Zitat Icon

Wer eine oder zwei Wohnungen oder vielleicht ein Zinshaus besitzt, hat laufende Kosten. Leerstand macht daher keinen Sinn.

Martin Prunbauer, Präsident des Haus- und Grundbesitzerbundes

Stattdessen soll der Eigentumserwerb gefördert werden. „Mit 55% haben wir eine in der EU vergleichsweise niedrige Eigentumsquote“, so Prunbauer. Und er fordert ein neues Mietrecht. Der „Mietadel“ mit Altverträgen zahlt extrem wenig Zins und würde Wohnungen (etwa für kurze Wienbesuche) horten oder für die Enkerln aufheben. Kündigungen aus diesen Grund seien nach aktuelle Judikatur aber nur ganz schwer möglich.

Zitat Icon

Dem Missbrauch mit günstigen Altmietverträgen muss ein Ende gesetzt werden. Diese werden gehortet oder aufgehoben, weil die Miete ohnedies so niedrig ist.

Dr. Martin Prunbauer

Alexander Schönherr
Alexander Schönherr
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter