03.08.2021 08:36 |

Kampf gegen Fake-News

Twitter kooperiert jetzt mit Nachrichtenagenturen

Der Kurznachrichtendienst Twitter will mit den Nachrichtenagenturen Reuters und Associated Press zusammenarbeiten, um seinen Nutzern schneller glaubwürdige Informationen anbieten zu können.

Es wolle mit diesen bei großen Ereignissen kooperieren, um zutreffende Zusammenhänge vermitteln zu können, teilte das in San Francisco ansässige Unternehmen mit. Denkbar sei etwa, dass einem Tweet zu einem bestimmten Thema entsprechende Nachrichten angehängt werden.

Twitter sieht sich wie andere soziale Plattformen Forderungen gegenüber, schneller Falschmeldungen oder irreführende Informationen zu entfernen. Ein Sprecher sagte, es sei das erste Mal, dass der Konzern mit Medienunternehmen zusammenarbeite, um zuverlässige Informationen auf seinen Seiten anzubieten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol