31.05.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Die alten Plagen

Für Ende Mai ist es zu kühl, aber am Wochenende war erstmals seit zwei Jahren wieder Leben draußen. Es hatte keiner hellseherischen Gabe bedurft, die Öffnungseuphorie kommen zu sehen. Die üblichen Vertrauten des Kanzlers sind bereits vergangenen Dienstag zusammengekommen, um über Wege aus der politisch noch schlechten Stimmung nachzudenken. Doch statt etwa Pläne für eine an der Klimakrise orientierte Wirtschaft umzusetzen, ist man mit der „Islamkarte“ im türkisen Muster hängen geblieben. Die Provokation taugt vielleicht zur Ablenkung vom Ärger mit dem Untersuchungsausschuss. Kluge Politik, die das Miteinander des Verschiedenen zu organisieren hätte, ist das nicht.

Mit Respekt vor unterschiedlichen Meinungen ist es ohnehin derzeit nicht weit her im Land. Das hat sich die Regierung mit ihrer Kontrollneurose selbst eingebrockt. Im Ergebnis führt das wie schon so oft in der Geschichte zu einander unversöhnlich gegenüberstehenden Lagern. Auf der einen Seite die allen Turbulenzen trotzende türkis-grüne Koalition, die beim leisesten Anflug von Kritik die Rolle des beleidigten Opfers spielt. Der Regierung gegenüber steht eine müde Opposition, von der keine Impulse kommen.

In diesem rasenden Stillstand glauben sich aber beide Seiten im Besitz der einzig gültigen Wahrheiten. Dabei grassieren da wie dort nur die alten Plagen der Machtlust und Eitelkeit. Die sind gefährlicher als die vielleicht demnächst überwundene Gesundheitskrise. Wenigstens das Wetter soll bald besser werden.

Claus Pándi
Claus Pándi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol