25.05.2021 11:30 |

Riskante Fahrmanöver

Drogenlenker in Wien: Flucht mit bis zu 150 km/h

Mit bis zu 150 km/h im Stadtgebiet ist ein Autofahrer in der Nacht auf Pfingstmontag vor der Wiener Polizei geflüchtet. Gründe gab es für den 38 Jahre alten Verdächtigen viele, wie sich herausstellen sollte: Die Autokennzeichen waren gestohlen, ein Schlagring und Drogen befanden sich im Pkw, der Lenker selbst hatte keinen Führerschein, stand dafür aber unter Drogeneinfluss.

Gegen 1.15 Uhr fiel Beamten des Stadtpolizeikommandos Döbling der Pkw in der Hasenauer Straße auf. Der Lenker jedoch ließ sich nicht stoppen und stieg aufs Gas. Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150 km/h raste er davon und gefährdete durch riskante Fahrmanöver andere Fahrzeuglenker.

Von Straße abgekommen
In der Exelbergstraße nahm die Flucht mit dem Pkw ein jähes Ende, der Fahrer kam mit dem Auto von der Fahrbahn ab und verursachte einen Unfall. Das Fahrzeug wurde dabei so schwer beschädigt, dass es nicht mehr fahrtauglich war. Lenker und Beifahrer versuchten daraufhin zu Fuß die Flucht. Weit kamen die beiden allerdings nicht, sie wurden von den Beamten rasch gestoppt und vorläufig festgenommen.

Schlagring und Drogen seien sichergestellt worden, ebenso die gestohlenen Kennzeichen, berichtete die Wiener Polizei. Auf den 38-jährigen Österreicher, der am Steuer saß, kommt eine ganze Reihe an Anzeigen zu.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)