12.05.2021 10:46 |

Meghan und Harry:

Archies Hühner bringen Sussexes in Lebensgefahr

Der Herzog und die Herzogin von Sussex wurden gewarnt, dass die Hühner ihres Sohnes Archie und sie selbst in Lebensgefahr sein könnten, nachdem ein wilder Bär in der Gegend einen nahe gelegenen Hühnerstall angegriffen hat.

Bärenalarm im Nobelviertel von Montecito! Ein wilder Schwarzbär soll dort sein Unwesen treiben und die Nachbarschaft von Prinz Harry und Herzogin Meghan in Angst und Schrecken versetzen. Nachbarn des prominenten Paares sollen sie gewarnt haben, dass der Hühnerstall ihres Sohnes Archie den Bären auf ihr Anwesen locken könnte, was die royale Aussteiger-Familie in Lebensgefahr bringen könnte.

Nachbarin warnt
Die 74-jährige Nachbarin Penelope Bianchi filmte mit ihrer Überwachungskamera den Bären, der bereits acht ihrer Hühner getötet hat. Die Frau, die mittlerweile eine Flutlichtanlage mit Bewegungssensoren und Sirenen installiert hat, um den Bären zu vertreiben, appelliert dringend an Meghan und Harry, dasselbe zu tun. „Es ist das erste Mal seit 40 Jahren, dass so etwas passiert ist. Bitte, bitte Meghan und Harry, besorgt euch auch solche Geräte, damit eure Hühner in Sicherheit vor dem Bären sind“, flehte sie britischen Zeitungen zufolge. Der Bär habe den Spitznamen Carlos.

Eine Bürgergemeinschaft will nun gemeinsame Maßnahmen erarbeiten, um das Tier zu vertreiben. Vom Staat Kalifornien werden sie nicht unterstützt. Ein Sprecher des kalifornischen Ministeriums für Wildtiere habe lediglich erklärt, dass der Bär eben vom Geruch der Hühner eben angelockt werde. „Es ist nicht so, dass sich die Bewohner keine frischen Eier leisten können, aber aus irgendeinem Grund denken die Leute dort, dass sie einen Hühnerstall brauchen“, soll dieser gesagt haben.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol