20.04.2021 08:00 |

Traumhochzeit?

Dominic Thiem: Lili Paul-Roncalli posiert mit Ring

Träumt Lili Paul-Roncalli schon von einem Ring am Finger? Beim Mode-Fotoshooting in der Wiener Klimt-Villa blickte die „Let‘s Dance“-Gewinnerin und Freundin von Dominic Thiem jedenfalls verträumt drein, als sie sich einen goldenen Ring aus der Kollektion „Wiener Moderne Forever“ von Dorotheum Juwelier an den Finger steckte. Und seien wir ehrlich, so eine österreichische „royale Traumhochzeit“ des Tennis-Königs mit der Zirkus-Prinzessin wäre doch was ...

Doch um Hochzeiten ging es beim jüngsten Fotoshooting der Tochter von Zirkus-Direktor Bernhard Paul nicht. Sie posierte gemeinsam mit Maxi Blaha in Designs der „Mode Wien“-Designer Atelier Karin-Anna Ordelt, Alwa Petroni, Atelier Pollsiri, Schella Kann und MD-Design. 

„Der Zeit ihre Kunst, der Kunst Ihre Freiheit“
Das berühmte Zitat „der Zeit ihre Kunst, der Kunst Ihre Freiheit“ war die Inspiration für das Fashion Editorial, das von der österreichischen Starfotografin Inge Prader, unter der kreativen Regie von Wolfgang Reichl und Doris Pommerening inszeniert wurde. Als Location diente Gustav Klimts letztes Atelier in Hietzing, wo der wohl bedeutendste österreichische Maler, einer der bekanntesten Vertreter des Wiener Jugendstils und Gründungspräsident der Wiener Secession von 1911 bis zu seinem Tod 1918 an einigen seiner wichtigsten Werke arbeitete. 

„Die Symbiose der Wiener Werkstätte und Wiener Secession hat Österreich um die Jahrhundertwende im Designsektor international bekannt gemacht. Die Epoche des Wiener Jugendstils war geprägt durch den Zusammenschluss bildender Künstler und hoher handwerklicher Kunst. Man ließ sich sowohl von organischen als auch von geometrischen Formen inspirieren und entwickelten elegante Designs, die fließende Formen vereinen. Die Betonung linearer Konturen hatte Vorrang vor der Farbe, die meist in gedämpften Nuancen dargestellt wurde“, erklärte Kreativdirektor Wolfgang Reichl. Entwickelt hat sich der einzigartige Kunststil aus der französischen Art Nouveau und dem englischen Arts & Crafts.

Auf eine baldige Öffnung des letzten erhaltenen Wirkungsort Klimts hofft der Leiter der Klimt-Villa Wien, Baris Alakus: „Pünktlich zur Blüte der Original-Klimt-Rosenstöcke findet am 15. Mai 2021 die Klimt-Villa-Garteneröffnung statt. Neben dem Besuch des Ateliers und der Sonderausstellung ,Klimt Lost' kann man gemütlich inmitten blühender Sträucher und Rosen flanieren und sich in die Zeit von Gustav Klimt versetzen.“ Das MAK widmet den „Frauen der Wiener Werkstätte“ ab 5. Mai 2021 eine Ausstellung. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol