13.04.2021 06:00 |

Kritik an Namenspatin

Neue Benennungen: Ute-Bock-Weg als Zankapfel

Die Stadt Wien hat 16 neue Benennungen fixiert: Erinnert wird an bekannte Persönlichkeiten wie Ex-Außenminister Alois Mock, den Opernsänger Richard Tauber oder Kammerschauspielerin Hilde Sochor. Einen Weg erhält auch die Flüchtlingshelferin Ute Bock – was zu heftiger Kritik von der FPÖ führt.

Die Benennungen wurden im Kulturausschuss des Gemeinderats beschlossen. „Es ist eine wertschätzende Möglichkeit, Persönlichkeiten mit herausragenden Verdiensten im öffentlichen Raum zu verankern und an sie zu erinnern“, erklärt Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. So wird in Penzing ein Park nach Kammerschauspielerin Hilde Sochor benannt. Liesing erinnert an den Tenor und Komponisten Richard Tauber mit einem Weg.

Bereits eine Gasse in Döbling hat der frühere Außenminister und leidenschaftliche Vorkämpfer für Österreichs EU-Beitritt Alois Mock. Diese Benennung beim Bahnhof Heiligenstadt wird nun um ein Straßenstück bis zur Grinzinger Straße „verlängert“.

Den Namen der Pionierin der Elementarpädagogik Heidemarie Lex-Nalis trägt künftig ein Bildungscampus in Simmering. Doch nicht nur Personen stehen als Paten bereit: In Penzing gibt es künftig zwischen Jupiterweg und Grenzweg einen Plutoweg, der auf den Zwergplaneten hinweist.

Freiheitliche Kritik an Flüchtlingshelferin
In Favoriten heißt eine Verbindung zwischen Gußriegelstraße und Windtenstraße künftig Ute-Bock-Weg. Die Flüchtlingshelferin, Menschrechtsaktivistin und Erzieherin war dem Bezirk eng verbunden.

Die FPÖ ist gegen die Benennung, da Bock einmal erklärt hatte, als Heimerzieherin Anfang der 1970er-Jahre auch Ohrfeigen ausgeteilt zu haben „Später hat sie mit Spendengeld Wohnraum für Asylanten finanziert, die vielfach wegen Gewalt, Kriminalität und Drogen in den Schlagzeilen waren“, wettert Stadtrat Dominik Nepp.

Zitat Icon

Wir haben schon vor zehn Jahren die Aberkennung des Verdienstzeichens gefordert und protestieren nun gegen die Benennung einer Straße nach Ute Bock.

Stadtrat Dominik Nepp (FPÖ)

Philipp Wagner
Philipp Wagner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter