09.04.2021 22:02 |

Trauer um „Tío Philip“

König Felipe kondoliert lieber Tante Lilibet

Der spanische König Felipe und seine Frau Königin Letizia haben Queen Elizabeth in einem persönlichen Beileidstelegramm kondoliert. Darin heißt es: „Liebe Tante Lilibet. Wir sind zutiefst betrübt, vom Ableben des lieben Onkels Philip zu hören“. Weiters schreibt das Königspaar: „Wir werden nie die Momente vergessen, die wir mit ihm geteilt haben.“

Das spanische Königshaus und das englische Königshaus sind eng verbunden. Der spanische König nennt die Queen Tante und bei ihrem Kosenamen, weil er genau wie die Queen und Prinz Philip von Queen Victoria (1837-1901) abstammt. Enge Angehörige nennen Queen Elizabeth Lilibet. 

Das niederländische Königshaus sprach der britischen Königsfamilie sein Mitgefühl aus. „Mit großem Respekt gedenken wir seiner königlichen Hoheit Prinz Philip“, erklärten König Willem-Alexander, seine Frau Máxima sowie die Mutter des Königs, die frühere Königin Beatrix, am Freitag in Den Haag. Er habe sein langes Leben in den Dienst des britischen Volkes gestellt, würdigte die Oranje-Familie. „Seine lebendige Persönlichkeit machte einen unauslöschlichen Eindruck.“

Das belgische Königspaar hat sich betrübt über den Tod des britischen Prinzen Philip gezeigt und seine Anteilnahme zum Ausdruck gebracht. Im Namen des belgischen Königs Philippe und seiner Frau Königin Mathilde schrieb der Palast am Freitag auf Twitter: „Tief traurig über den Tod seiner königlichen Hoheit Prinz Philip, Herzog von Edinburgh.“

Das schwedische Königshaus reagierte mit großer Trauer auf den Tod von Prinz Philip. „Prinz Philip ist über viele Jahre ein guter Freund unserer Familie gewesen, eine Freundschaft, die wir sehr geschätzt haben“, erklärte Schwedens König Carl XVI. Gustaf (74) am Freitag in einer Stellungnahme. Philips Einsatz für sein Land sei ein Vorbild für alle. „Wir sprechen Ihrer Majestät der Königin, der königlichen Familie und der Bevölkerung Großbritanniens unser Beileid aus.“

Auch das norwegische Königshaus drückte der britischen Königin Elizabeth II. und ihren Angehörigen sein Beileid zum Tod von Prinz Philip aus. Die Familie von König Harald (84) habe die Botschaft mit großer Trauer erhalten, dass der Gemahl der Queen im Alter von 99 Jahren gestorben sei, teilte der Osloer Hof am Freitag mit. Man sei in Gedanken bei der Königin und ihrer Familie, erklärte Harald. „Unser Beileid gilt auch dem britischen Volk.“ Wie aus einer Mitteilung des Königshauses hervorging, sollten die Flaggen am Schlossbalkon in Oslo sowohl am Freitag als auch am Tag der Beerdigung auf halbmast gesetzt werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol