26.03.2021 09:40 |

„Erfolgsgeschichte“

Neuseeland rettete Kokako vor dem Aussterben

In Neuseeland ist Tierschützern die Erhaltung eines seltenen Singvogels geglückt, der lange als vom Aussterben bedroht galt. Die Lappenkrähe von der Nordinsel (North Island Kokako) ist ein blaugrauer Vogel mit blauen Hautlappen auf beiden Seiten des Schnabels. Besonders in der Mythologie der Maori - der Ureinwohner des Pazifikstaats - spielt der Kokako eine wichtige Rolle. Zudem ziert er in Neuseeland die 50-Dollar-Note. 

Mit wissenschaftlichem Namen heißt die Unterart „Callaeas cinereus wilsoni“. Speziell Translokation von Kokakos und eine intensive Kontrolle von Raubtieren, die den Vögeln gefährlich werden können, hätten zu dem Erfolg beigetragen, hieß es in einer Mitteilung von Naturschutzministerin Kiri Allan.

„Meilenstein“ gelungen
Der Gesang des Vogels sei „eine laute, lange, langsame Folge von satten, orgelartigen Noten“, so Allan, die das erfolgreiche Schutzprojekt als „Meilenstein“ bezeichnete. Als die Anstrengungen zur Erhaltung des Vogels Ende der 1990er-Jahre begannen, habe es nur noch 330 Brutpaare gegeben, so die APA. Mittlerweile lebten auf der Nordinsel wieder 2000 Brutpaare.

„Dies ist eine echte Erfolgsgeschichte im Bereich Naturschutz“, an der neben dem Ministerium viele Einzelpersonen, Maori-Gruppen und Gemeinden beteiligt gewesen seien, betonte Allan. Die Lappenkrähe von der Südinsel (South Island Kokako) mit ihren orangefarbenen Hautlappen gilt hingegen als ausgestorben. Die Stiftung „South Island Kokako Trust“ hat eine Belohnung von 10.000 neuseeländischen Dollar (5900 Euro) für Informationen ausgesetzt, die bestätigen würden, dass es den Vogel doch noch gibt.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol