25.03.2021 15:32 |

Totalsperre

Wien: Gleisbauarbeiten legen Gürtel für Tage lahm

Autofahrer brauchen gute Nerven: Die Baustellensaison hat heuer zwei Höhepunkte, wo es an mehreren Hauptrouten gleichzeitig eng ist. In der Karwoche sowie im Sommer. Freitagnacht geht es mit einem Kracher los. Der innere Neubaugürtel ist bis zum 30. März komplett gesperrt. Der Grund: Gleisbauarbeiten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

35.000 Fahrzeuge pro Tag schieben sich in diesem Bereich vorwärts. Der Verkehr wird über kleinere Seitengassen umgeleitet. Auch der Margaretengürtel ist stark verengt. Am Tag sind zwei, nächtens nur ein Fahrstreifen frei. Die Wiener Linien erneuern dort bis 6. April Weichenanlagen für die Straßenbahn.

Zitat Icon

Wir nutzen die verkehrsärmere Zeit um Ostern, um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.

Wiens Baustellenkoordinator Peter Lenz

„Es ist eine herausfordernde Situation. Wir nutzen die verkehrsärmere Zeit um Ostern, um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten“, sagt Wiens Baustellenkoordinator Peter Lenz. Wo zwickt es in der Karwoche noch: In der Altmannsdorfer Straße (Fahrbahn wird saniert), in der Rechten Wienzeile (dieses Wochenende gesperrt), am Matzleinsdorfer Platz, beim Stadtpark (Straßenbau) und im Kreuzungsbereich Jägerstraße und Wexstraße (Schienentausch bis Ende Mai).

Gehen wir zu den Sommermonaten. Hier lauern die größten Staufallen im Bereich Museumsplatz/Getreidemarkt (U2-Bau), in der Thaliastraße (wird komplett erneuert), rund um die Gunoldstraße/Muthgasse und Heiligenstädter Brücke, am Franz-Josefs-Kai, sowie wieder am Gürtel (Bereich 4. bis 6 Bezirk).

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung