02.03.2021 07:32 |

Kampf gegen das Virus

Impfplan bleibt im Burgenland aufrecht

Dem Vorstoß von Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Jüngere früher zu impfen (siehe auch Seite 14/15), will man sich im Burgenland nicht anschließen. Eine rasche Durchimpfung der Bevölkerung scheitere momentan daran, dass der Bund nicht die nötigen Impfstoffmengen zur Verfügung stellen könne, heißt es aus dem Büro von Landesrat Leo Schneemann.

„In dieser Situation ist es sinnvoll, am derzeitigen Impfplan und den entsprechenden Priorisierungsvorgaben festzuhalten.“ Gefährdete Bevölkerungsgruppen sollen weiter vorrangig geimpft werden.

Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
4° / 16°
heiter
2° / 16°
wolkig
5° / 16°
heiter
3° / 15°
wolkig
5° / 15°
wolkig