01.03.2021 13:43 |

„Werden überall sein“

Tschechiens Polizei kontrolliert an Bezirksgrenzen

Das extrem von der Corona-Pandemie betroffene Tschechien hat die Bewegungsfreiheit seiner Bürger für mindestens drei Wochen massiv eingeschränkt. Die Menschen dürfen ihren Bezirk nur noch in Ausnahmefällen verlassen. Am Montag früh begann die Polizei mit scharfen Kontrollen auf Straßen und in Zügen. „Wir werden überall sein, selbst auf den kleinsten Kreisstraßen“, sagte ein Polizeisprecher. Mehr als 25.000 Polizisten und bis zu 5000 Soldaten beteiligen sich an den Kontrollen.

Möglich sind Fahrten zur Arbeit, zum Arzt und zu Behörden über Bezirksgrenzen hinweg, wenn schriftliche Nachweise mitgeführt werden. Die Ausreise aus Tschechien bleibt erlaubt. Mehr als 25.000 Polizisten und bis zu 5000 Soldaten sind an den Kontrollen beteiligt.

Bußgelder in Höhe von 400 Euro drohen
In Zweifelsfällen wollen die Beamten zu Beginn noch Nachsicht walten lassen. Wenn aber jemand offensichtlich die Regeln missachte, werde das selbstverständlich bestraft, betonte der Sprecher. Dazu sei es auch schon gekommen, für eine Bilanz sei es aber noch zu früh. Es drohen Bußgelder in Höhe von umgerechnet knapp 400 Euro. Mancherorts kam es wegen der Kontrollen zu Staus.

In Online-Kommentaren hagelte es Kritik. Das habe es selbst im Kommunismus nicht gegeben, schrieben viele Nutzer. Anderen Kritikern gehen die Maßnahmen der Regierung unter Ministerpräsident Andrej Babis hingegen nicht weit genug. Der Gewerkschaftsdachverband CMKOS forderte eine einwöchige Betriebspause in den Fabriken über Ostern. Das Kabinett plant indes nur eine regelmäßige Testpflicht für Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern.

Höchste Neuinfektionsrate aller EU-Staaten
Hintergrund ist, dass Tschechien unter allen EU-Staaten die höchste Corona-Neuinfektionsrate aufweist. Am Montag meldeten die Behörden 4557 neue Fälle innerhalb von 24 Stunden. Seit Beginn der Pandemie gab es mehr als 1,2 Millionen Infektionen und 20.469 Todesfälle. Das Land hat rund 10,7 Millionen Einwohner. Nach den jüngsten Zahlen der EU-Gesundheitsagentur ECDC gab es in Tschechien innerhalb von 14 Tagen 1120 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner.

Quelle: APA

Harald Dragan
Harald Dragan
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).