17.02.2021 06:20 |

„Krone“-Gemeindeserie:

Finkenstein: Große Vielfalt unter der Burg

Wohnen, wo andere Urlaub machen - dieses Motto & noch viel mehr machen Finkenstein nicht nur für Familien zu einem attraktiven Wohnort.

Finkenstein zählt zu den stärksten Zuzugsgemeinden Kärntens. Der Mix aus ländlichem Wohnen, der Nähe zum Faaker See sowie zum Wirtschaftszentrum Villach machen die Gemeinde attraktiv.

Die jährlich im September stattfindende European Bike Week macht die Region über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Tausende Harley-Davidson Fahrer sind dann rund um den See unterwegs. Ein Besuchermagnet ist außerdem der Bauernmarkt, der zwischen Mai und September auf dem Marktgelände stattfindet. Sportlichere Angebote bieten die Mountainbike-Strecken sowie die Kletterrouten auf dem Kanzianiberg.

Der Berg ist ein facettenreiches Massiv mit einer markanten Felsformation und viel Geschichte. Dort wurden nämlich die ersten Siedlungsspuren im Villacher Raum aus der Jungsteinzeit gefunden. Der Name der Gemeinde geht auf die Burg und ihre Burgherren zurück. Die Konzerte in der Burgarena ziehen heute Gäste aus nah und fern an. Seit 2020 hat die Burg einen neuen Herrn, der einiges bewegen will.

Weniger bekannt ist die Bergbauvergangenheit der Gemeinde. Einst gab es im Bereich des Mallestiger Mittagskogels 50 Stollen, in denen Kupfer, Blei, Zink, Eisen, Silber und Antimon abgebaut wurden.

Daten & Fakten: Gemeinde Finkenstein: Fläche: 101,9 km²: Seehöhe: 662 Meter; Einwohner: 9169

Bürgermeister: Christian Poglitsch (VP)

1. Vizebürgermeisterin: Christine Sitter (SP)

2. Vizebürgermeister: Johann Nageler (VP)

Gemeinderat: Die meisten Mandate im Gemeinderat hält die SP mit zwölf Sitzen. Die VP hat sechs Mandate, vier die FP, die Grünen und Liste Sitter jeweils zwei und die EL einen Sitz. Die Liste Sitter tritt bei der Wahl nicht mehr an. Um das Bürgermeisteramt rittern Christian Poglitsch, Christine Sitter und Brigitte Schmaus.

Katrin Fister
Katrin Fister
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol