01.01.2021 19:19 |

Nach Streit in Belgien

Tote nach illegaler Silvesterparty entdeckt

Nach einer wegen Corona-Auflagen illegalen Silvesterparty in Belgien ist die Leiche einer 59 Jahre alten Frau entdeckt worden. Wie mehrere Meiden berichteten, sei die Tote gegen 4 Uhr morgens gefunden worden. Demnach sei die Frau bei einem Streit ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft wollte sich zur Todesursache jedoch noch nicht äußern.

Wie die Zeitung „Het Laatste Nieuws“ schrieb, hatten mehrere sich Personen zu einer Feier in einer Wohnung in der Gemeinde Lede zwischen Brüssel und Gent getroffen. We viele Teilnehmer es waren, sagte die Staatsanwaltschaft gegenüber der Nachrichtenagentur Belga nicht. Doch sei die Party ein klarer Verstoß gegen die Corona-Regeln gewesen, schrieb Belga.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).