16.11.2010 11:26 |

Klimawandel-Folge

Grönland könnte bis zu einen Kilometer höher werden

Grönland könnte sich in Zukunft um ein beträchtliches Stück höher aus dem Nordatlantik erheben - dänischen Wissenschaftlern zufolge zwischen 800 und 1.000 Meter. Die Technische Universität Kopenhagen hat in den vergangenen Jahren eine deutliche Zunahme der Landhebung auf der Polarinsel verzeichnet. Grund für das Phänomen ist das durch den Klimawandel bedingte beschleunigte Abschmelzen des grönländischen Eisschildes.

Mit Hilfe von GPS-Sendern ermittelten die Forscher, dass sich das Land an einigen Stellen in Südost- und Nordwestgrönland mit einer Geschwindigkeit von rund vier Zentimetern pro Jahr hebt. Laut Angaben der Wissenschaftler ist damit zu rechnen, dass eine derart rasche Landhebung mit häufigeren Erdbeben in der Region einhergehen wird.

In den Jahrtausenden seit der bisher letzten Eiszeit in Europa geschah das Gleiche in Skandinavien. An einigen Stellen in Finnland und Schweden hebt sich das Land immer noch um bis zu knapp einen Zentimeter pro Jahr. Besonders auffallende Auswirkungen hat die Landhebung in extrem flachen Küstenabschnitten. So musste etwa der Fischerhafen auf der schwedisch-sprachigen Insel Björkö in Westfinnland in den vergangenen 50 Jahren um zwei Kilometer in Richtung des sich zurückziehenden Meeres verlegt werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.