18.12.2020 05:00 |

Mundhygiene

Die besten Tipps zur richtigen Zahnpflege

Zahnfleischentzündungen oder Karies können sich negativ auf den ganzen Körper auswirken und zu Zahnverlust führen. Konsequente Reinigung der „Beißerchen“ ist daher eine wichtige Voraussetzung für das Wohlbefinden. 

„Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sowie professionelle Mundhygiene beim Facharzt runden die häusliche Zahnpflege ab“, erklärt MR Dr. Thomas Horejs, Präsident der Österreichischen Zahnärztekammer. Laut einer „marketagent“-Umfrage legen Frauen mehr Wert auf gründliche Zahnpflege als Männer: 31% der männlichen Befragten putzen nur einmal täglich und mehr als 6% sogar noch seltener! Während fast jede zweite Befragte auch zu Zahnseide greift, benutzt diese nur rund ein Drittel des „starken Geschlechts“.

Für eine effiziente Zahnreinigung rät der Experte Folgendes:

  1. Mindestens zweimal am Tag, morgens und abends nach dem letzten Essen, die Zähne putzen. Ob Sie Handzahnbürste oder elektrische Modelle verwenden, hängt von den Vorlieben ab.
  2. Damit sich zwischen den Zähnen Bakterien nicht ungestört vermehren können, stehen für die tägliche Reinigung der Zwischenräume spezielle Interdentalbürsten, Zahnseide oder -sticks zur Verfügung. Wie Sie Zahnseide richtig anwenden: Hände vorher gründlich waschen und ca. einen halben Meter des „Fadens“ abreißen. Etwa 3 cm davon zwischen den Daumen spannen und in den Zwischenraum führen. Zwei- bis dreimal über die Zahnfläche hoch und wieder runter bis zum Zahnfleischsaum bewegen. Darauf achten, dass Sie sich nicht ins Zahnfleisch schneiden!
  3. Wählen Sie eine Zahnpasta mit antibakterieller und entzündungshemmender Wirkung. Sinnvoll ist auch der Zusatz von Fluoriden.
  4. Antibakterielle Mundspülungen können Zahnfleischentzündungen und Karies vorbeugen (Kinder erst ab 6 Jahren!). Dabei kommen Inhaltsstoffe wie Chlorhexidin, Triclosan-Copolymer, ätherische Öle, die als medizinisch wirksam gelten, zum Einsatz. Direkt nach dem Zähneputzen ca. 30 Sekunden die Flüssigkeit durch die Zwischenräume spülen. Anschließend gurgeln, damit auch die Keime im hinteren Mundraum beseitigt werden. Ausspucken, aber nicht mit Wasser nachspülen. Laut aktuellen Studien können Mundspüllösungen sogar kurzfristig die Viruslast von Coronaviren im Mund- und Rachenraum soweit verringern, dass keine mehr vorhanden sind!

Neuer Ratgeber: „Zähne verstehen
Jetzt neu beim Zahnarzt und Ihrer Apotheke: Der aktualisierte Gesundheitsratgeber: „Zähne verstehen“! Rund ein Drittel der Bevölkerung ist für Erkrankungen des Zahnhalteapparates anfällig. Neuerster Forschung zu Folge wird immer deutlicher, wie sehr die Zahn- und Mundgesundheit den allgemeinen Zustand beeinflusst. Daher muss unser Mundbereich geschützt werden - dies gelingt mit der richtigen Hygiene. Sie finden im Ratgeber, welcher mit Experten aus den jeweiligen Fachgebieten erstellt wurde, wichtige Tipps für eine effektive Zahnpflege zu Hause und erfahren, was Sie vorbeugend sowie bei bestehenden Beschwerden unternehmen können. Auch werden kieferorthopädische Maßnahmen bei Zahnfehlstellungen und die zur Verfügung stehenden Zahnersatzlösungen bei Zahnlücken erläutert. Derzeit beim Zahnarzt, in der Apotheke und online kostenlos verfügbar.

Regina Modl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol