02.12.2020 22:44 |

Wollte Feuer legen

Messermann (43) verletzt drei Menschen in Den Haag

In einem Supermarkt im Zentrum von der niederländischen Stadt Den Haag hat ein Mann am Mittwoch drei Mitarbeiter mit einem Messer verletzt und versucht, einen Brand zu legen. Der mutmaßliche Täter (43) wurde wenige Stunden danach an einem Bahnhof in der Nähe festgenommen.

Zwei der Verletzten wurden zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Drei Polizisten begaben sich aufgrund von Atemproblemen durch den Brand zur Kontrolle ins Krankenhaus. Nach Angaben des Senders NOS berichteten Augenzeugen, der Täter habe eine Flasche mit Alkohol aus einem Regal genommen, die Flüssigkeit ausgeschüttet und entzündet. Aus dem Markt geflohene Kunden sprachen von panikartigen Reaktionen, Flammen und einem Chaos.

Über das Motiv des 43-jährigen Verdächtigen herrscht Unklarheit. Anzeichen für einen terroristischen Hintergrund gibt es laut Polizei derzeit nicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).