22.11.2020 11:02 |

Strand gesperrt

Schwimmer stirbt nach Hai-Attacke in Australien

Ein Mann ist bei einer Hai-Attacke im Indischen Ozean vor der Küste Australiens getötet worden. Das Opfer wurde Sonntagfrüh am Cable Beach bei der Küstenstadt Broome aus dem Wasser geborgen und noch dort für tot erklärt.

Der Strand wurde für die Öffentlichkeit gesperrt. 2020 zählt in Australien damit den Statistiken zufolge zu einem der Jahre mit den meisten tödlichen Hai-Attacken seit Beginn der Aufzeichnungen.

Bereits achte tödliche Hai-Attacke in Australien
Der jüngste Unfall war die achte tödliche Hai-Attacke in diesem Jahr. Bei Broome allerdings werden im Gegensatz zu einigen anderen Teilen der Küste relativ wenige Hai-Attacken registriert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).