11.11.2020 07:04 |

BMV-Mittel für Orte:

Vorschlag von Kölly gegen Schuldenfalle

Der Vorschlag des LBL-Chefs: Geld aus Rücklagen soll den Gemeinden aus der Krise helfen.

Die Schuldenfalle droht – wie berichtet – vielen Gemeinden aufgrund der Einnahmenausfälle durch die Corona-Krise. Hornstein etwa hat jetzt beschlossen einen Kredit aufzunehmen, um die Einbußen abzufedern.

Ein Vorschlag, wie die Gemeinden in der Krise rasch zu frischem Geld gelangen könnten, kommt jetzt von LBL-Chef Manfred Kölly: Von den rund 130 Millionen Euro Rücklagen des Burgenländischen Müllverbandes sollen 30 Millionen an die Gemeinden ausgeschüttet werden.

Für die Orte würde das durchschnittlich 100 Euro pro Einwohner bedeuten, so Kölly. „Das würde helfen, damit die Gemeinden über die Runden kommen“, meint der LBL-Obmann.

Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-3° / -1°
bedeckt
-1° / -0°
bedeckt
-3° / 1°
stark bewölkt
-3° / -0°
bedeckt
-2° / -1°
bedeckt