06.11.2020 11:29 |

Große Rede geplant

Biden erhält mehr Schutz vom Secret Service

Der Secret Service verstärkt nun offenbar den Schutz des US-Präsidentschaftskandidaten Joe Biden. Einem Medienbericht zufolge wird der bereits jetzt personell sehr stark besetzte Sicherheitsdienst weiter ausgebaut.

Die zusätzlichen Agenten sollten voraussichtlich ab Freitag die Sicherheitsvorkehrungen im Kongresszentrum Chase Center in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware verstärken. Die Anzahl der dort abgestellten Mitarbeiter entspricht demnach aber nicht dem Schutz, der einem designierten Präsidenten zusteht. Eine Sprecherin des Secret Service erklärte, man werde sich nicht öffentlich zu den Sicherheitsvorkehrungen äußern.

Biden, der sich mit seinem Team in der Stadt Wilmington aufhält, plant laut der „Washington Post“ noch am Freitag eine große Rede. Experten geben Biden gute Chancen auf einen Wahlsieg. Bei der noch andauernden Auszählung in den wichtigen Bundesstaaten Pennsylvania und Georgia entwickelte sich in den vergangenen Tagen eine wahre Nervenschlacht. Biden übernahm am Freitag das knappe Rennen in Georgia. Der ehemalige Vizepräsident hat dort die Chance, Amtsinhaber Donald Trump noch zu überholen.

Video: Biden bittet die Bevölkerung in einer TV-Ansprache, Ruhe zu bewahren

Video: Bewaffnete Trump-Anhänger fordern Ende der Stimmauszählung

Spendenaufrufe für juristischen Kampf
Der Republikaner hat bereits eine Klagewelle gegen die drohende Wahlniederlage angekündigt. Bei einem Auftritt im Weißen Haus am Donnerstagabend stellte er sich als ein Opfer von Wahlbetrug bei der Präsidentenwahl dar, ohne dafür Beweise vorzulegen. Beide Bewerber sammeln übrigens bereits Spenden für einen möglichen juristischen Kampf vor dem Supreme Court. In den sozialen Medien gibt es entsprechende Aufrufe.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).