04.11.2020 06:47 |

In Klagenfurt

Betrunkener Einbrecher floh vor Polizei aufs Dach

Ziemlich patschert müssen sich in der Nacht zum Dienstag zwei Einbrecher in Klagenfurt angestellt haben. Nicht nur, dass sie die Bewohner eines Einfamilienhauses auf den Plan gerufen haben; sie ließen sich auch noch erwischen. Bei der Verhaftung gab es zwar noch eine kleine Auseinandersetzung mit der Polizei; dann konnten die beiden Männer aber dingfest gemacht werden.

Es war am Montag kurz vor Mitternacht, als die Bewohner des Hauses in einem Randbezirk von Klagenfurt Ungewöhnliches im Garten bemerkten. Es waren zwei Personen, offenbar Männer.

Bewohner alarmierten Polizei
Ihr Vorhaben war offensichtlich: Sie wollten ins Haus einbrechen. Die Bewohner zögerten keine Sekunde, sie alarmierten telefonisch die Polizei. Und die Beamten waren rasch zur Stelle. Die Einbrecher - beide Klagenfurter (29 und 30) - hatten es noch nicht geschafft, ins Haus zu gelangen. Der Grund: Die beiden Männer dürften durch Alkohol oder Drogen ziemlich angeschlagen gewesen sein.

Die Beamten nahmen einen von ihnen fest. „Der andere ist unterdessen auf das Dach geklettert“, erzählt eine Beamtin. Der Amtsarzt wurde angefordert. Noch bevor dieser eintraf, versetzte der 30-Jährige einem Polizisten einen Tritt und verletzte ihn. Die beiden Verdächtigen wurden verhaftet.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol