02.11.2020 12:18 |

Kritik vom WWF:

Sorge vor „Katastrophe“ für See

Mit eindringlichen Worten warnen die Naturschutzorganisation WWF und Umweltministerin Leonore Gewessler davor, die Wasserknappheit im Neusiedler See mit einer künstlichen Wasserzuleitung von der Donau zu lösen. Die Auswirkungen auf das europaweit einzigartige Naturjuwel wären eine „ökologische Katastrophe“ und könnten zur Aberkennung des Nationalpark-Status führen, heißt es.

Schon immer war der Wasserstand des Neusiedler Sees Schwankungen unterworfen. Im heurigen Jahr sank der Pegel aber wegen fehlender Niederschläge auf einen historischen Tiefstand. Das bereitete nicht nur Seglern und Ausflugsbooten Sorgen, sondern auch der Politik. Also wurde eine „Task Force“ ins Leben gerufen, welche sich mit dem Problem auseinandersetzen soll. Eine der Ideen: die Zuleitung von Wasser, etwa von der Donau.

Der WWF fordert nun erneut, von diesem Vorschlag Abstand zu nehmen, und bekommt dabei Unterstützung von der Bundespolitik. Umweltministerin Gewessler warnt nach einer Anfrage der Neos vor den „schwerwiegenden Folgen“ einer künstlichen Wasserzuleitung. Dies könnte „in letzter Konsequenz zur Aberkennung des Nationalparkstatus führen“, heißt es.

Auch der WWF erneuert seine Kritik und pocht auf ein Aus der Pläne. Denn das Donauwasser würde die Zusammensetzung des Sees massiv beeinträchtigen. Dies hätte eine Explosion des Algenwachstums und eine schnellere Verlandung zur Folge, warnt WWF-Experte Bernhard Kohler. Sein Vorschlag: frühere Überschwemmungsgebiete als Wasserspeicher bei Hochwasserphasen nützen.

Mittlerweile hat sich der Pegelstand des Sees übrigens wieder durch den Regen erholt. Allerdings ist er immer noch vom langjährigen Mittel entfernt.

Ch. Miehl, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 3°
stark bewölkt
-1° / 2°
bedeckt
0° / 4°
wolkig
-0° / 2°
stark bewölkt